Transition Austria

Machbare Schritte und profunde Innovationen für eine zukunftsfähige Lebensweise

Die große Zeit der Klöster lag zwischen dem 8. und dem 12. Jahrhundert, danach ging die Initiative in Wissenschaft und Fortschritt auf die Universitäten über. Ausnahmen bestätigen die Regel. Gibt es heute überhaupt noch oder schon wieder Orte, an denen gemeinschaftliches klosterähnliches Leben stattfindet und die bemerkenswert oder ispirierend sind?

Seitenaufrufe: 385

Antworten auf diese Diskussion

Zentrum der Einheit - Schweibenalp

Eine Lebensgemeinschaft in den Schweizer Bergen. Ursprünglich von indischem Meister gegründet, heute selbstorganisiert, Permakultur, Seminarbetrieb... Viele Elemente eines klösterlichen Lebens sind vorhanden. Wie z.B. gemeinsamer Tagesablauf, gemeinsame spirituelle Praxis, Stille-Zeiten, Selbstversorgung.

Auffallend und innovativ ist dass sie sich nicht irgendeiner Schule oder Religion angehörig fühlen, jedoch aber vieles Integrieren können. So haben sie verschiedene geistige Mentoren aus den unterschiedlichsten Traditionen, die den Platz immer wieder besuchen, dort  lehren und ihn gesegnet haben. Sehr empfehlenswert ist die lange Version des Dokumentarfilm, zu finden auf der Website: http://www.schweibenalp.ch/de/ueberuns/vision.html

Kloster Pernegg

Liegt im Waldviertel; Geführt  als reiner Semiarbetrieb - In historischen Räumen werden Kurse zu Fasten, Aryurveda, Stille-Einkehr angeboten. Überraschend für ein Kloster: auf Wandtafeln im Innehof kann man sich inspirieren lassen von den Gedanken großer Philosophen zum Thema Liebe.  Mehr Infos unter: http://www.klosterpernegg.at/


Art Monastery Project

Ein zu einem Kunst und Kulturzentrum umgebautes italienisches Kloster. Legen dabei Wert auf die Transformation des Menschen durch ihre Tätigkeit. Ein kleiner Auszug aus der Website: "As an Art Monastery, we value art. We value the discipline, contemplation and sustainability of monasticism. We value monastic art, and artistic monasticism. We value the process, as well as the final product" Link: http://artmonastery.org/mission-values-history

Puregg - Haus der Stille

Beschreibung laut Website: Das Haus der Stille wurde 1989 auf dem alten Puregg-Lehen im schön gelegenen Dienten am Hochkönig von dem Benediktiner Mönch David Steindl-Rast OSB und dem Zen-Lehrer Vanja Palmers eröffnet. Die Tenne des Stadels wurde als Raum für die Sitz-Meditation und das Gebet der Stille im Stile einer traditionellen Zen-Meditationshalle eingerichtet – ein Ort der Begegnung von Ost und West in jenem heiligen Schweigen, das alle Religionen zutiefst verbindet. Link: http://www.puregg.at

Seminarzentrum San Antón

Wie der Titel schon vermuten lässt - ein Seminarbetrieb. Der Ort ist ein bauökologisch und architektonisch interessantes Bauwerk, gelegen in der Süd-Stmk. Vielfälltiges Angbot, dennoch ist gut ein roter Faden erkennbar; schamanische Einflüsse. Wie sie sich selbst bezeichnen: Bewusstseinsuniversität der inneren Entwicklung von Kultur, Kunst, Technologie, Wissenschaft und Spiritualität. mehr:  http://members.aon.at/sananton/welcome/welcome.html

Europakloster

Von Benidiktinern betrieben, Interreligiös, Yogakurse, Auszeit, Seminarräume,

http://www.europakloster.com/ Gut Aich in St. Gilgen

RSS

© 2019   Erstellt von Franz Nahrada.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen