Transition Austria

Machbare Schritte und profunde Innovationen für eine zukunftsfähige Lebensweise

Hier ist der Raum für Geschichten und News die zeigen dass die Klosterwelt keineswegs so eintönig ist wie man glaubt....und die irgendwie einen Anknüpfungspunkt bilden für eine Assoziation oder Fortsetzung die für unsere Diskussion relevant sein kann....

Seitenaufrufe: 93

Antworten auf diese Diskussion

Virtuelles Kloster im Internet

Ordensleute wollen Erstkontakt für junge Menschen herstellen

Eines der ersten "virtuellen Klöster" öffnet am 1. Advent 2008  in der Internet-Community funcity.de. Dort haben vor allem junge Leute die Möglichkeit, einen Erstkontakt zu Ordensgemeinschaften herzustellen. Insgesamt elf Ordensleute (ein Franziskaner, neun Ordensschwestern und eine Benediktineroblatin) stehen in speziellen "Klosterzellen" für Fragen und Gespräche zur Verfügung - per Mail und im Chat. In einer Bibliothek kam man sich über die Ordensgemeinschaften informieren und in einem Oratorium laden Gebetshilfen, Gebete und Bibelstellen zum Verweilen ein. Zudem besteht die Möglichkeit Fürbitten zu formulieren, die dann von den Ordenleuten ins Gebet genommen werden. Zusammen mit dem Beauftragten für Internet-Seelsorge des Bistums Hildesheim wurde das Projekt realisiert und soll die verschiedenen Gemeinschaften "sichtbar" machen - in ihrer Unterschiedlichkeit und Gemeinsamkeit.

Ich hab mich in diesem "virtuellen Kloster" umgesehen und bin selber total perplex wie nahe man den Ordensleuten kommen kann. Theoretisch hab ich immer über die innere Beziehung zwischen Klosterleben und elektronischen Medien Bescheid gewusst, aber das jetzt in der Wirklichkeit ankommen zu sehen ist unfassbar:

Empfehle also das login bei (ausgerechnet!!)  funcity, den Besuch im Kloster und das Gespräch mit den Anwesenden...sie haben wirklich aussagekräftige Profile und an ihrer Zellentüre hängt eine Glocke....

RSS

© 2019   Erstellt von Franz Nahrada.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen