Transition Austria

Machbare Schritte und profunde Innovationen für eine zukunftsfähige Lebensweise

Gerald Bauer
  • Männlich
  • Wien
  • Österreich
Auf Facebook teilen Teilen

Gerald Bauers Freunde

  • Alfred Luckerbauer
  • Karl Exler
  • Morwind
  • Mäggi Kokta
  • Ronald Wytek
  • Karin Lischke
  • Gerhard Scherbaum
  • Karl Tanzberger
  • Sonja Punz
  • florian macke
  • Kleinschuster Ilse
  • Wilhelm Zwirner
  • Daniel Olev
  • Harald Hutterer
  • Vanda Gerö

Gerald Bauers Gruppen

Empfangene Geschenke

Geschenk

Gerald Bauer hat noch keine Geschenke erhalten.

Etwas schenken

 

Gerald Bauers Seite

Profilinformationen

Was ich so tue ...
SOLIDARISCHE WIRTSCHAFTSWEISE, eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit aufbauen.
www.arge-gerecht-wirtschaften.at

PERMAKULTUR AUSTRIA
Über 10 Jahre Vorstandsarbeit im Verein, www.permakultur.net

BUCHHANDEL
Zur Unterstützung der Vereinstätigkeit gibt es auch einen Buchverkauf über diverse nachhaltige Themen, siehe auch
http://permakultur.net/?mdoc_id=1000521

FORTBEWEGUNG & ÖKOLOGISCHER FUßABDRUCK
besitze ein Liegefahrrad wie dieses: http://www.velomobilforum.de/forum/showthread.php?t=16097
ein Elektroauto auf Blei-Akku-Basis,
und weis Quellen für günstige Photovoltaik-Anlagen.

Gerald Bauer, Kamillenweg 8/4, 1220 Wien

wo ist das? hier:
http://maps.google.at/maps?q=Kamillenweg%208%2F4&hl=de&cr=c...

Erreichbarkeit:
Schnellbahn S80 bis Lobau;
oder U1 Kaisermühlen, dann Autobus 92A bis Kanalstraße;
oder U1 Kagran, dann Autobus 93A bis Schilfweg

Infos zur Siedlung in der ich wohne:
www.treberspurg.com/projekte/wohnen/wohnprojekte/reihenhausanlage-s...
http://energytech.at/(de)/rxml/results.html?id=1411

P.S:
Elektrotankstelle für Elektroautos, -Mofas, - Fahrräder vorhanden:
www.elektrotankstellen.net/etankstellen_W.pdf
Mein wichtigstes Anliegen in Bezug auf Transition Austria
Bewustseinsarbeit und Umsetzung in der Politik

Energiewende. Das Handbuch

Das BasisBuch dieser Bewegung, gibt es bei mir zu kaufen, Kontakt unter: g.bauer@permakultur.net, Tel.: 0680 / 2017145

Energiewende. Das Handbuch
Anleitung für zukunftsfähige Lebensweisen
236 Seiten, 30 Euro

Aus dem Klappentext:
Der Denkansatz von "Transition" befähigt Menschen in Nachbarschaften, Regionen, Bezirken, Städten und Gemeinden, die Herausforderungen des beginnenden Endes des Erdöls und auch des Klimawandels klar zu erkennen. Wir wollen darauf hinarbeiten eine andere Energiequelle, nämlich die Kreativität und den Gemeinschaftsgeist dieser und aller Menschen freizusetzen, mit denen wir zu tun haben.
Gemeinsam wollen wir diese wichtigen Fragen beantworten: Wie wollen wir, unter Brücksichtigung aller Lebensbereiche, die diese Gesellschaft benötigt um zu bestehen:
* die Kohlenstoffemissionen drastisch reduzieren (als Antwort auf den Klimawandel);
* die Gefahr von Mangelerscheinungen und Störungen deutlich reduzieren und eine "Widerstandsfähigkeit" unserer Lebenswelt gegen das Ausbleiben der fossilen Ressourcen herstellen (als Antwort auf das Ölfördermaximum);
* die regionale Wirtschaft in hohem Maß stärken (als Antwort auf die wirtschaftliche Instabilität und Krise)?
Die Transition Initiative nimmt nicht für sich in Anspruch, alle Antworten zu kennen, jedoch können sich im Bauen auf das Wissen der Vergangenheit und im Zugreifen auf das Reservoir von Erfindungsgabe, Kompetenzen und Entschlossenheit der Menschen leichter herausbilden.
Es ist an der Zeit, dass wir eine Bestandsaufnahme vornehmen und beginnen, unsere Zukunft, jensits des (noch) billigen, (scheinbar) im Überfluß vorhandenen und umweltverschmutzenden Öls, wieder zu erschaffen auf dem Weg über in der Region sebst produzierte Nahrungsmittel,über erneuerbare Energieresourcen, über belastbare und selbsterhaltende lokaler Wirtschaftskreisläufe und vor allem eines wiederbelebten Sinnes für das Wohlbefinden der Gemeinschaft und eine solidarischere Ökonomie.

Pinnwand (3 Kommentare)

Sie müssen Mitglied von Transition Austria sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Austria

Um 4:57pm am 8. Januar 2011 sagte Karl Tanzberger...

Hallo Gerald!

Ich bekomme, auch dank deiner Beteiligung, sehr viele Anfragen betreffend meinem Permakulturprojekt in Türnitz! Es ist zwar jetzt im Winter nicht die ideale Zeit die Natur am Glasberg zu besichtigen, aber ich hoffe auf den Frühling (im doppelten Sinn)!

Herzlichen Dank für deine Unterstützung und liebe Grüße!

Karl

Um 10:43pm am 11. Juni 2009 sagte Bernhard Gruber...
Hallo Gerald, willkommen im Club!

Gruss aus oö

Bernhard
Um 7:51am am 10. Juni 2009 sagte Franz Nahrada...
Willkommen! Bitte um ein Photo....
 
 
 

© 2018   Erstellt von Franz Nahrada.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen