Transition Austria

Machbare Schritte und profunde Innovationen für eine zukunftsfähige Lebensweise

Was machen sie, wenn die Stromversorgung über mehrere Stunden ausfällt?

Haben sie schon mal überlegt, was es für sie und ihr persönliches Umfeld bedeuten würde, wenn die Stromversorgung für mehrere Stunden und vielleicht sogar Tage ausfallen würde? Und nicht nur bei ihnen, sondern in großen Teilen Europas.

Selten ist dabei bewusst, dass damit nicht nur die Stromversorgung sondern große Teile unserer überlebensnotwendigen Infrastruktur ausfallen würden. Kein Licht, keine Heizung, kein Aufzug, kein Telefon, kein Internet, möglicherweise keine Wasserversorgung, keine Abwasserentsorgung, nur mehr eine eingeschränkte medizinische Versorgung und Verkehr, keine Lebensmittelversorgung, kein Treibstoff, kein Geld und noch vieles mehr.

Klingt nach einem Horrorszenario aus einem Hollywood-Film. Völlig unrealistisch, oder? Nein, sagt die zivilgesellschaftliche Initiative "Plötzlich Blackout!" - Vorbereitung auf einen europaweiten Stromausfall. Es gebe genügend Anzeichen, dass ein solches Szenario sehr realistisch ist und jederzeit eintreten könnte.

"Plötzlich Blackout!" zeigt aber nicht nur das Problem auf, sondern versucht auch eine entsprechende Auseinandersetzung mit diesem Thema anzustoßen. Dazu gab es etwa am 29. November einen nationalen Workshop, wo 200 Teilnehmer aus über 100 Organisationen sich mit diesem Thema auseinandersetzten.

Der erste und wichtigste Schritt ist die Akzeptanz der Möglichkeit eines solchen Szenarios und die persönliche Auseinandersetzung und Vorbereitung mit diesem Thema. Was brauche ich und meine Familie, um während und nach einem solchen Ereignis über mehrere Tage weitgehend unabhängig gut über die Runden zu kommen? Etwa ein Batterieradio, Taschenlampen, eventuelle wichtige Medikamente, Lebensmittel die auch kalt verzehrt werden können, etc.

Weiterführende Informationen zum Thema bzw. zu Hilfestellungen finden sie auf "Plötzlich Blackout!".

Eine umfangreichere Zusammenfassung des Themas "Blackout – Eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung"

Seitenaufrufe: 41

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Austria sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Austria

Kommentar von Franz Nahrada am 25. Januar 2014 um 10:48pm

Danke. Das Bewusstsein für solche Dinge ist in den vergangenen Jahzehnten ja nahezu vollständig verschwunden - Resilienz muss wieder cool werden!

© 2018   Erstellt von Franz Nahrada.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen