Transition Austria

Machbare Schritte und profunde Innovationen für eine zukunftsfähige Lebensweise

Agrarkollektiv bei Fehring: Nächstes Arbeitstreffen 8.-10. September,

NÄCHSTES ARBEITSWOCHENENDE: 8.-10.SEPTEMBER

Nach unserem erfolgreichen Arbeitsbeginn für eine kollektive und solidarische Landwirtschaft auf einem Grundstück nahe Fehring (siehe hier: http://transitionaustria.ning.com/profiles/blogs/agrarkollektiv-bei...) geht es am 8.-10. September weiter.

Das Ziel ist eine von Geldeinkommen unabhängige und damit weitgehend krisensichere, freudvolle und solidarische Erzeugung von guten Lebensmitteln mit gemeinsamer Arbeitskraft.

Bei guter Bewirtschaft kann die Fläche einen hohen Ertrag liefern und sogar noch Spielraum für Gratisabgabe lassen.

Es wird mit der Rodung der Birken fortgefahren. Der Obmann des Raabtal Maschinenrings wird zu einem Lokalaugenschein vorbei kommen, um zu sehen ob und mit welchen Geräten ein Umbruch der baumfreien Ackerbrache (ca. 0,5 ha) möglich ist.

Der Umbruch sollte sobald wie möglich zumindest auf der baumfreien Fläche erfolgen. Die zu rodende Birkenfläche kann vermutlich mit einem Forstmulcher umgebrochen werden.

Im Internetforum http://www.landwirt.com/Forum/355208/Wiederherstellung-Acker.html haben wir viele wertvolle Tips bekommen.

Auch der experimentierfreudige Biolandwirt Alois Kemmer hat uns mit Ratschlägen unterstützt. Er möchte an diesem Wochenende auch mithelfen.

Anwesend werden sein: Andreas (alle 3 Tage), Alice, Christian, Su plus Kinders (1 Tag), Alois vermutlich 2 Tage. Weitere herzlichst willkommen.

Anmeldung erbeten. Alice und Christian kommen mit dem Auto, detto Alois. Ich gehe zu Fuß vom Bahnhof Fehring, wie schon das letzte Mal.

Schlafmöglichkeit für 2-3 Leute in einem beheizbaren, jedenfalls geschützten Gartenhaus.

Ich hab das letzte Mal im Schlafsack ohne Zelt im Freien genächtigt, tolles Heuschreckenkonzert, ein Käuzchen ist mehrmals dicht über mich hinweggeflogen, in der Früh kann man Buntspechte beim Abfangen-Spielen beobachten.

Inzwischen ist vermutlich ein Zelt sinnvoll für Draußen.

Zwei Bügelsägen gibt es vor Ort, ich nehme auch eine kräftige Astschere mit und vermutlich auch eine Streusense (für dichtes Unkraut geeignet).

TREFFEN IN GRAZ

Für einen Termin im Laufe der nächsten 2-3 Wochen werden wir auch ein öffentliches Treffen mit dem Eigentümer (Raimund) in Graz anberaumen.

Termin wird ausgeschrieben.

PLANUNGEN/IDEEN

Nach Umbruch der ehemaligen Ackerfläche sollte alsbald mit der Gründündung (Raimund, Alice und ich haben uns für Phazelia und Ackersenf entschieden) begonnen werden. Hier ist noch zu klären, ob eggen nach Breitsaat nötig ist.

Der im Winter nach Zusammenbruch der Kultur entstehende Mulch soll einen gewissen Schutz gegen Unkraut bieten.

Nach wie vor halten wir nachfolgend Erdapfel und Kürbis für sinnvoll. Hier wäre alsbald auch die Saatgutfrage zu klären (m.W. wird Saatgut, wenn es nicht 08/15 vorbestellt und kann schon über den Winter "vergriffen" sein).

Alice schreibt Kontakte bezüglich möglicher Workshops für Teichbau, Biokläranlage u.ä. an. Man könnte einen Workshop auf dem Grundstück dazu machen.

Raimund und ich fassen den Ankauf eines Traktors ins Auge. Wer dazu besonderes Fachwissen hat, möge sich melden. Uns wurde zu einem günstigen Modell der Firma Kubota oder zu einem Steyr 30 plus geraten. Als Ackergeräte scheinen eine Fräse zum jährlichen Bearbeiten, eine Netzegge und ev. ein Häufelpflug für Dammkultur sinnvoll. Beratung nehmen wir sehr gerne an!

Es sollte so bald wie möglich (ab Ende Oktober) auch die Rechtsform der Nutzung geklärt sein. Ein Verein bietet sich an, eine langfristige Nutzung wäre jedenfalls gesichert. Zur Verfügung über Maschinen gibt es Ideen, auch noch zu anderem...

Die Kosten für den Maschinenring teilen sich mal Raimund und ich. Beteiligungen natürlich sehr herzlich willkommen.

Es sind noch mehrere Arbeitstreffen auf dem Grundstück im September geplant, dann wieder im Oktober.

Kontakt andreas.exner ÄT aon.at

Seitenaufrufe: 236

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Austria sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Austria

© 2020   Erstellt von Franz Nahrada.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen