Transition Austria

Machbare Schritte und profunde Innovationen für eine zukunftsfähige Lebensweise

Treffen: Solidarökonomie/Neue Arbeit ( Frithjof Bergmann)

Event-Details

Treffen: Solidarökonomie/Neue Arbeit ( Frithjof Bergmann)

Zeit: 15. November 2010 von 15:00 bis 17:00
Art: Klagenfurt, IFF
Straße: Sterneckstr. 15
Stadt/Ort: 9020 Klagenfurt
Website oder Karte: http://www.uni-klu.ac.at/iff/…
Telefon: buendnis.oeie @aon.at
Event-Typ: treffen
Organisiert von: Walther Schütz
Neueste Aktivitäten: 14. Nov 2010

In Outlook oder iCal exportieren (.ics)

Event-Beschreibung

Es geht um das Verdichten von Ideen zu einem
möglichen konkerten Projekt im Bereich
(oder auch nur zur Thematisierung von)

Solidarökonomie / Neuer Arbeit (Frithjof Bergmann)

Zum Verständnis: Bei einer Tagung des Universitäts.Clubs im Juli haben Michaela Schmoczer, Helmut Friessner (die beiden haben schon länger Kontakt zu Frithjof Bergmann) und ich vereinbart, dass wir möglicherweise ein konkretes Projekt eines "anderen" Wirtschaftens (Solidarökonomie, Neue Arbeit, 3. Arbeitsmarkt oder welche theoretischen Hintergründe da auch immer mitspielen) ins Auge fassen sollten. Mit Bergmann gab es Gespräche, Kontakt zu seinem Institut SPES Zukunftsakademie sind in Entstehung, ...


Es werden ja gleichzeitig an den verschiedensten Ecken und Enden mehr oder weniger praktisch / mehr oder weniger theoretisch Anstrengungen / Überlegungen angestellt, so gab es

* im Vorjahr einen großen Kongress Solidarökonomie in Wien,
* nach Klagenfurt wurde am 19.5.2009 Marcin Jakubowski zu Open Source Ecology & Mobilität eingeladen (Michaela Kohlbacher-Schneider u.a.),
* am 3.10.2009 haben Andreas Exner und andere die Tagung Wege aus der Krise? Rezession, Ressourcenknappheit & ökonomisch-ökologischen Alternativen im regionalen Kontext veranstaltet,
* Verein Astern u.a. haben inzwischen praktisches know-how und viel Engagement in einen Interkulturellen Garten bei Ebenthal gesteckt
* bei Kärnöl ist Solidarökonomie fast ein Dauerthema
* die Hinterfragung des Global Marshall Plans bei einer Tagung des Bündnis für Eine Welt 2007 führte uns direkt zur Frage nach Alternativen zum Wachstums-Konkurrenz-Modell ...
* Grüne Bildungswerkstatt und ÖIE haben im Mai 2008 eine Tagung zu Solidarökonomie veranstaltet,
* seit damals existiert ein "Was-wir-wollen"-Papier

Und diese Aufzählung könnte man wahrscheinlich noch lange fortsetzen, ich habe hier nur aus meinem näheren Umfeld die letzten Ansätze zusammengezählt, um die verschiedenen Fäden ein bisschen aufzugreifen.



Und dann gibt es noch viele weitere Zugänge, die sich unmittelbar oder mittelbar mit dem Thema beschäftigen, z.T. als Spezialfall kapitalistischer Verwertung (nur halt ein bisschen regionaler, ein bisschen sozialer, "nachhaltiger" ... oder was auch immer) oder z.T. grundsätzlicher hinterfragender, vom AMS über sozialökonomische Betriebe über Regionalmanagement Kärnten über Armutsnetzwerk, UniversitätsClub, bis hin zu ...



Nun wollen wir uns diesem Ziel einer (weiteren) konkreten Umsetzung ein bisschen mehr (oder vielleicht sogar an einem Punkt ein ordentliches Stück) annähern.

Kommentarwand

Kommentar

Bitte antworten auf Treffen: Solidarökonomie/Neue Arbeit ( Frithjof Bergmann), um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Austria

Nimmt teil (1)

© 2022   Erstellt von Franz Nahrada.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen