Transition Austria

Machbare Schritte und profunde Innovationen für eine zukunftsfähige Lebensweise

Liebe Transitioners,

 

gestern gab es den ersten Versuch für eine online-Konferenz. Prinzipiell finde ich diese Möglichkeit total super -als Osttiroler. Leider hatten wir gestern ein paar Problemchen, so dass aus 4 Teilnehmern nur 2 wurden und bei einer Person das Mikro nicht funktionierte.

Für weitere Versuche:

  • Zuerst checken ob Mikro und Lautsprecher funktionieren.
  • Linux als Betriebsystem hat mit der technischen Lösung (Netviewer) nicht funktioniert.
  • Netviewer ist prinzipiell eine gute Lösung, gibt aber sehr viele Anbieter. Gratis geht das nur für 4 Personen bzw. für mehr nur im Testzeitraum von 12 Tagen.
  • Bei Netviewer müssen die Teilnehmer nichts installieren --> gut.
  • Skype als Alternative. Muss natürlich jeder installiert haben. Das Teilen von Dokumenten bzw. vom Bildschirm funktioniert nur bei 2 Gesprächspartnern.

Ich werde sicherlich wieder eine Onlinekonferenz bzw. ein WEbinar anbieten. Dann wird es auch ein Video davon geben.

 

LG Michael

 

Seitenaufrufe: 58

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Habt Ihr eigentlich auch über was konferiert, oder nur das equipment getestet?

lg Ursula

Die Quintessenz unseres 4-Ohren ;-))) -Gesprächs aus meiner Sicht war, daß, wie auch immer Wandel sich schreibt (ob englisch oder deutsch), die wesentliche Veränderung durch die Bewußtseinsbildung jedes Einzelnen entsteht. Wir leben in dieser Gesellschaft und jeder an einem ganz spezifischen Ort  und (!) darüberhinaus in individuell unterschiedlichen Lebensabschnitten und mit den unterschiedlichsten Wissenshintergründen.

Das fügr ich bei dieser gelegenheit zu: Der Wandel ist ein innerer Prozess und Aktivitäten setzt jeder für sich und in seinem beruflichen Umfeld um. Keiner sollte auf Initiativen warten, denen er sich anschließen kann. Dann hätte man/frau etwas mißverstanden.

Eine Webkonferenz kann also dazu dienen, andere in ihrer Arbeit zu bestärken oder einfach Einblick in die eigene Arbeit zu gewähren, was Andreas gemacht hat. Danke nochmal dafür!

Danke für die rasche Antwort. Dem Allen stimme ich uneingeschränkt zu. Ich versteh auch das ganze Transition-Netzwerk in diesem Sinn. Und meine Frage war eine mit Augenzwinkern, nicht so ganz und gar ernst

Ursula

Eine Webkonferenz kann also dazu dienen, andere in ihrer Arbeit zu bestärken oder einfach Einblick in die eigene Arbeit zu gewähren, was Andreas gemacht hat. Danke nochmal dafür!

Genau so sehe ich das auch! Gegenseitige Bestärkung.

Bzgl. Technik: Hab nochmals mit der Firma telefoniert (die haben sich bei mir erkundigt ob alles funktioniert hat):

Linux wird bei Netviewer nicht unterstützt.

Bzgl. Ton: Wenn der Moderator den Ton nicht gesperrt hat und der Teilnehmer seinen VoIP_Knopf auf "on" hat und es dennoch nicht funktioniert, dann kann es nur am Mikro des Teilnehmer liegen.

 

LG Michael

Danke Michael. Am 28. Jänner wirds ein meeting bei mir im Karolinenhof geben, wo wir auch über online tools reden werden.

RSS

© 2022   Erstellt von Franz Nahrada.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen