Transition Austria

Machbare Schritte und profunde Innovationen für eine zukunftsfähige Lebensweise

Initiative Zukunftsenergien
  • Innsbruck
  • Österreich
Auf Facebook teilen Teilen
  • Blog-Beiträge
  • Diskussionen
  • Events
  • Gruppen
  • Fotos
  • Fotoalben
  • Videos

Initiative Zukunftsenergiens Freunde

  • Wimmer Christian
  • Ernesto Sun

Empfangene Geschenke

Geschenk

Initiative Zukunftsenergien hat noch keine Geschenke erhalten.

Etwas schenken

 

Initiative Zukunftsenergiens Seite

Profilinformationen

Was ich so tue ...
Schon mal von einer Idee gehört, die sich für all dies einsetzt, wofür du stehst? Sich selbst organisiert und finanziert? Indem du einfach nur das machst, was du im World Wide Web immer machst? Eine Idee, die nicht fordert, sondern eine, die durch kleine Schritte, nach deinem eigenen Ermessen nach, sich zu einer großen... Tat formiert um dabei aus dem Web heraus, in die reale Welt wirkt? Eine Idee, die nicht dein Geld, sondern dich als Mensch samt deiner Meinung will? Eine Idee, die weltweit völlig einzigartig ist?

Unsere IZ wird durch Erwin Wimmer bei Transition Austria vertretten.

Unsere Initiative Zukunftsenergien (IZ (izet)) ist die erste basisdemokratische, private Weltbewegung, die Menschen unterschiedlichster Nationen, Kulturen, gesellschaftlichen Rangs, politische Ansichten und Altersgruppen für eine gemeinsame und Nachhaltige Zukunft vereint. Dank dem technologischen Fortschritt des Internets, können wir jetzt Menschen weltweit schnell und einfach miteinander vernetzten, um multidimensionalen Anforderungen einer künftigen Nachhaltigen Entwicklung gerecht zu werden. Damit schließen wir alle zusammen eine Lücke zwischen der Welt, wie wir sie derzeit haben und der Welt, die wir uns für die Zukunft wünschen.

Unsere IZ als österreichischer, gemeinnütziger und weltweit tätiger Verein ist die erste Hilfs- Entwicklungs- und Zukunftsorganisation ihrer Art. Sie verbindet alle drei Bereich in einem, um so den Anspruch einer Nachhaltigen Entwicklung auf allen Ebenen gerecht zu werden. Unsere IZ als Hilfsorganisation hilft Menschen die in Not geraten sind, unsere IZ als Entwicklungsorganisation hilft Menschen im Auf- und Umbau ihrer lebensnotwendigen Infrastrukturen und unsere IZ als Zukunftsorganisation formuliert durch praktische Arbeit Antworten um sie in die Tat umzusetzen. Damit erfüllt unsere IZ als Erste den Anspruch einer NGO 2.0.

Die gesamte IZ ist auf Verwaltungsebene wie ein demokratischer Staat organisiert. Unsere Mitglieder bestimmen einfach alles, von Presseaussendungen bis hin zur Umsetzung von Projekten gilt: Nichts geht ohne das Einverständnis unserer Mitglieder. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Demokratisierung der Gesellschaft als Ganzes, der Gesellschaften der Welt, aber auch intern der IZ zu fördern, indem wir Demokratie im praktikablen Sinn erleben und leben. Dem zugrunde liegt die Überzeugung, dass eine Nachhaltige Entwicklung nur über freie, offene und eben demokratische Gesellschaften erfolgen kann.

Wir fordern nicht, wir handeln. Daher werden wir durch unsere gemeinsamen geplanten Projekte aus dem Internet heraus in die reale Welt wirken. Um jenen zu helfen die weniger haben als man selbst und, um unseren Kindern Wege aufzuzeigen, wie eine Nachhaltige Zukunft im praktikablen Sinn umgesetzt werden konnte. Und um den Enkelkindern sagen zu können, wir haben etwas begonnen, was ihr nun leben und fortsetzen könnt. Wir alle wirken an unserer Zukunft mit.

Dies geschieht nicht nur über Zuwendungen und finanzielle Beiträge, auch durch den regelmäßigen Besuch unserer Seite und der Beteiligung an den diversen Diskussionen, bis hin zur aktiven Mitarbeit an Projekten oder weiter gedacht auch durch die Übernahme eines Sitzes in der IZ durch IZ-Interne Wahlen, in unseren zahlreichen und unabhängigen Organen.

Unsere IZ wird von keiner staatlichen- halbstaatlichen oder privaten Organisation und Institution auf irgendeiner Art und Weise getragen. Unsere IZ besitzt keine Unternehmen als Werbepartner und erhebt von unseren Mitgliedern keinen Mitgliedsbeitrag. Du wirst auf dieser Internetseite keine Werbeeinschaltungen finden und für die von uns angebotenen Dienste sind absolut gebührenfrei. Der beste Werbeträger bist du selbst, indem du durch deine Aktivität ein klares Bekenntnis für eine lebenswerte Zukunft ablegst.

Um den vollen Umfang dieser Webseite zu nutzen, braucht es gewisse Aktivitäten von dir und nicht Geld. Dein Einsatz und das Einbringen deiner Meinung ist für uns wichtiger und bleibt daher auch ein -de facto- unbezahlbares Gut.Unsere Internetseite wurde durch ein rein zivil- und ehrenamtliches Engagement entwickelt und sie steht und fällt durch die Aktivitäten unserer Mitglieder. Wir müssen uns nicht in den wirtschaftlichen Erfolgsdruck eingliedern.

Die Umsetzung unserer Projekte ist Stütze der Finanzierung unserer IZ, da wir uns verpflichtet haben, Spendengelder und außerordentliche Zuwendungen zu 100 Prozent durch einen klar und von den Mitgliedern beschlossenen Geschäftsverteilungsplan zu zuführen. Damit übernimmt unsere IZ auch die gesamten anfallenden Aufwendungen hinsichtlich der Spendengelder. Über den Umgang mit Spendengeldern wachen all unsere Mitglieder, ein unabhängiger Treuhänder, der ausschließlich durch die Mitgliederbeschlüsse weisungsgebunden ist.

An unseren Projekten kann ein jeder mitwirken, genauso wie jeder Mitglied der IZ werden kann. Unsere Projekte sind äußerst vielfältig und reichen von kleinen und Kleinstprojekten bis hin zu langfristigen Betrieb von z.B. Wind- oder Solarparks um unsere Entwicklungszusammenarbeit (EZ) auch langfristig finanziell abzusichern. Dabei werden alle Projekte nach den Kriterien der Nachhaltigen Entwicklung geplant und auf ein Höchstmaß miteinander verbunden um Synergieeffekte zu maximieren.

Initiative Zukunftsenergien (IZ) ist kein Verband oder eine einschlägige Lobbyvereinigung zur Förderung von alternativen Energiequellen. Initiative Zukunftsenergien (IZ) ist viel mehr als das, denn allein durch das Lesen dieses Textes hat dein Körper ca. acht Watt Energie verbraucht, die wiederum ihre Quellen haben muss. Um die Weichen für unsere Zukunft zustellen, benötigt es vor allem Motivation und Engagement. Von jedem Einzelnen und daher braucht es für alle auch eines, eine Initiative für Zukunftsenergien.
Mein wichtigstes Anliegen in Bezug auf Transition Austria
Netzwerke für Projekte schaffen...
Welche Fragen möchte ich im Diskurs mit anderen klären?
Zukunft, (er)Leben?

Pinnwand (4 Kommentare)

Sie müssen Mitglied von Transition Austria sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Austria

Um 12:28pm am 18. Oktober 2010 sagte Franz Nahrada...
Lieber Ernst,

Ihr seid vielleicht nicht die ersten, aber Ihr seid willkommen, und nach der Verlängerung des Profils denke ich auch dass es gut wäre hier eine Gruppe aufzumachen.

Franz
Um 12:23pm am 18. Oktober 2010 sagte Franz Nahrada...
Vielleicht sollte man vor allem den Weblink im Profil angeben:

www.zukunftsenergien.com
Um 9:28am am 18. Oktober 2010 sagte Franz Nahrada...
"Indem du einfach nur das machst, was du im World Wide Web immer machst? "

was soll denn das sein bitte?
Um 9:26am am 18. Oktober 2010 sagte Franz Nahrada...
An sich hätten wir ja schon gerne sichtbare Namen und Personen hier. In diesem Sinn bitte ich um Überlegung, ob Ihr nicht hier eine Gruppe aufmachen wollt, aber Euch auch als Individuen darstellt.
 
 
 

© 2021   Erstellt von Franz Nahrada.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen